darstellendes spiel

Login

Login/Logout

Unter der Leitung von Ursula Pfabigan und Elfriede Fruhwirth stellten die Schülerinnen und Schüler der Darstellenden-Spiel-Gruppe aufwendig gestaltete Marionetten her. Diese Marionetten werden im nächsten Schuljahr im Mittelpunkt eines Theaterstücks stehen. Schauen Sie sich die tollen Ergebnisse an und freuen Sie sich mit uns auf einen speziellen Theaterabend!

Die Darstellende-Spiel-Gruppe der 4. Klassen bereitet sich schon sehr intensiv auf die Aufführung des Musicals "Projekt Ehrlichkeit" im März vor.

Mehr darüber:

dsp4

Unsere beiden Gruppen des Darstellenden Spiels (1. und 3./4. Klassen) präsentierten heute Abend 2 Stücke, die aus der Improvisation heraus entstanden sind: "Beste Gäste" und "Un(m)gezogen" - beides Komödien, bei denen die SchauspielerInnen ihr komisches Talent zeigen konnten. Danke (wieder einmal) an Thomas Koller für die Regiearbeit sowie den Eltern der 2b, die für das reichliche Buffet sorgten.

Wenn man am Nachmittag auf der Schulbühne (und nicht nur dort) SchülerInnen herumschreien sieht, die im nächsten Moment wortlos pantomimische Bilder entwerfen; wenn man aus einem Stimmengewirr plötzlich klare Stimmen heraushört; wenn man in Szenen unterschiedlichster Qualität die Lebenswelt der SchülerInnen erlebt; Szenen, die gleichzeitig Realität und Fiktion sein können –

dann findet gerade das Darstellende Spiel statt.

 

Vordergründiges Ziel der Unverbindlichen Übung ist es nicht, potenzielle SchauspielerInnen heranzuziehen, wobei selbstverständlich Grundkenntnisse der Bühnenarbeit vermittelt werden. Vielmehr geht es darum, dass sich die SchülerInnen selbst besser kennen lernen, um sich ihren persönlichen Begabungen und Fähigkeiten bewusst zu werden. Die vielen unterschiedlichen Übungen und Improvisationen schulen und fördern die Kreativität des Einzelnen, ohne den Teamgeist und das Gruppenbewusstsein zu vergessen. Außerdem erlernen die SchülerInnen ein sicheres Auftreten, sowohl in der Körperhaltung als auch in Sprache und Ausdruck.

 

Immer wieder werden auch die ausgearbeiteten szenischen Ideen, manchmal auch kleine Theaterstücke öffentlich präsentiert; nicht nur in der Schule, sondern auch in anderen Schulen und manchmal sogar auf „echten“ Theaterbühnen.

 

Das Darstellende Spiel wird bei uns am Nachmittag als wöchentliche Doppelstunde angeboten. Unterrichtet wird diese Unverbindliche Übung von HOL Thomas Koller, der nebenbei u.a. auch Koordinator für das Darstellende Spiel im Bezirk St. Pölten-Land ist.

Unter dem - zugegebenermaßen etwas - kryptischen Titel verbirgt sich eine Produktion des Darstellenden Spiels der 3. Klassen: Eine  Kriminalkomödie, bei der unsere Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Thomas Koller ihr schauspielerisches Talent unter Beweis stellten. Die zahlreichen Besucher dankten es mit frenetischem Applaus.

Eine Video-Zusammmenfassung (Danke an Dr. Johann Zöchling):

Unterkategorien

Login/Logout

kontakt

NMS Altlengbach Laabental

3033 Altlengbach

Linden 3

02774/2400

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!