2012-13

Login

Login/Logout

archiv 2012-13

Wenn die Briten Urlaub machen, bleiben sie eigentlich am liebsten im eigenen Land, oder?

In diesem Sketch - dargestellt von den Schülerinnen und dem Schüler des Wahlpflichtfachs FE8 (Samira Ajdar, Johanna Kaltenbrunner, Tamara Kowar, Anna Pistrol, Kerstin Leitner, Petra Podhrazky und Florian Steinberger) - ging es schlichtweg um  „a few strange, British holiday makers“.

Irene Königshofer

Am 7. Jänner hatten wir das Vienna English Theatre zu Gast in unserer Aula. Die 3. und 4. Klassen erlebten eine höchst vergnügliche und professionelle Vorführung von "Around the world in 80 days".

Am 10. Jänner hatten wir unseren Wintersporttag: Die gesamte Schule fuhr mit Grabner-Bussen nach Mariazell-St. Sebastian. Nach einer kurzen Phase des Ausborgens der Wintersportgeräte in den Sportarten Schifahren, Snowboarden und Schneeschuhwandern verbrachten wir den ganzen Tag auf der Bürgeralpe.

Heuer haben wir (endlich) wieder einmal  viel Schnee. Die 1b verlegte den Unterricht in Bildnerischer Erziehung nach draußen, um tolle Schneeskulpturen zu bauen.

Der Faschingdienstag wurde in der 1b mit einer würdigen Klassenfeier begangen.

Den Abschluss des Faschingdienstags in der Schule bildete ein seltsamer Wettkampf: Im Theatersport kämpften 2 Mannschaften um den Applaus des Publikums. Dabei mussten sie spontan gestellte Darstellungs-Aufgaben erfüllen. Es war für alle Beteiligten und Zuschauer eine sehr unterhaltsame Stunde (und endete mit einem Unentschieden).

Im Wahlpflichtfach Bildnerisches Gestalten und Multimedia (HOL Ursula Pfabigan) beschäftigten sich die SchülerInnen der 3. Klassen mit dem "Turm zu Babel" und gestalteten ihren eigenen Turm aus Ton.

An jedem Schultag sind in der zweiten großen Pause unsere beiden Turnsäle für unsere SchülerInnen geöffnet - "Bewegte Schule" also ein wenig verwirklicht. Neben den Ballspielen für viele gibt es auch Spezialprogramme wie Jonglieren.

Erstmals können wir - weil fast alle SchülerInnen teilnehmen - eine Sprachwoche als Schulveranstaltung anbieten.

 

Hier die Informationen vom Elternabend, der am 11. April stattgefunden hat:

Das Musiktheater Freispiel brachte uns das Thema Integration mit tollen Musik- und Tanznummern und viel Humor nahe.

Mit einem selbstgeschriebenen Stück begeisterte die Darstellende-Spiel-Gruppe der 4. Klassen das Publikum.
Von der Idee über die Texterstellung bis zur Gestaltung - alles machte die Gruppe selbst.
Nur HOL Thomas Koller durfte ein bisschen Regie führen ....

 

Für alle, die bewegte tönende Bilder lieber haben: Das Video von HOL Gerhard Ribing ......

Die 1b radelte zusammen mit HOL Königshofer und HOL Kaiser am Donnerstag in der ersten Schulwoche zum GH Schilling in Laaben und betätigte sich anschließend nocheinmal sportlich am Innermanzinger Spielplatz.

 

Nach all den organisatorischen Arbeiten konnten die Kinder der 3B mit Frau Steinkellner und Herrn Schütz endlich mit den wesentlichen Inhalten der ersten Schulwoche beginnen:

Arbeiten im Team war angesagt! Unter fachkundiger Betreuung von Frau Steinkellner war rasch klar, dass alleine gar nichts geht.

Daher konnten die Kinder in Teams mit Knetmasse Figuren formen, wobei immer alle ihre Finger am „Objekt“ sein mussten. Erschwert wurde diese Teamarbeit dadurch, dass ihre Augen verbunden wurden.

Als Einstieg zum Thema Wald verbrachte die 2b mit Fr. Koch und Fr. Zöchling 3 Projekttage im Waldviertel.
Das vielfältige Programm beeinhaltete:
-  Greifvogelschau und Führung durch den Eulenpark im Schloss Waldreichs
-  lehrreiche Aktivitäten mit hervorragenden Waldpädagogen (Georg Eibensteiner, Gerhard Pfeiffer, Mag. Paul Peschel)
-  Mikroskopieren von Naturmaterialien (Blätter, Federn, Kleintiere,…)

Ein besonderer Kurs mit tollen Ergebnissen: Fimoschmuck selbst gestalten.

Die Exkursion der BGM-Gruppe am 8. Mai war ein tolles Erlebnis. Zum Abschluss mussten unsere SchülerInnen einen Steckbrief zeichnen

Im Physikunterricht (HOL Gerhard Ribing) wurde die Schleusung eines Schiffes mit dem Programm "Pivot Stickfigure Animator" nachgestellt.

 

Hier die Animation von Frederik Mader (3b):

Im Naturwissenschaftsunterricht der 4b war die Familie Schatzl mit ihren Welpen zu Gast.
Es war nicht nur für die SchülerInnen ein Erlebnis - auch für die Welpen und deren Eltern war es neu, sich in einer so großen Gruppe zu bewegen.
Ein herzliches Danke an Ingrid und Peter Schatzl für die mit diesem Besuch verbundene Mühe!

Der Flug war super, die Landung haben wir überlebt und unsere Gastfamilie hat uns sehr nett empfangen.
Aber zurück zum Flug: Bevor wir losgeflogen sind, mussten wir ca.4 Stunden warten. Der Flug selbst hat ca. 2 Stunden gedauert.
Landung: Die Landung ging schnell und problemlos. Merkt man, immerhin schreiben wir ja.

Gastfamilie: Unsere Familie ist super nett und hat sich über unsere Gastgeschenke sehr gefreut.
Unsere Gastmutter hat uns von der Schule abgeholt. Bis morgen haben wir noch Gastgeschwister aus Tschechien (oder so), aber sie reisen morgen schon wieder nach Hause. Das erste Essen haben wir auch gut überstanden und es war sehr gut (zum Glückblush!).

Petra und Viktoria

Wir haben heute etwas sehr Lustiges bei unserer Stadttour entdeckt.
Auf einem gelben Haus sahen wir ein Teilstück von Picassos Kunstwerk Guernica.
Das war aber nicht das einzige Teilstück, das auf dieser Hauswand zu sehen war.
Ich denke, dass ihr das aber selbst sehen könnt.


Petra & Viktoria

Nachdem wir mit dem Bus in Worthing angekommen sind, haben wir unsere Gastfamilien kennengelernt. Beim Abendessen haben wir sie näher kennen gelernt. Unsere Wohnung ist nicht besonders groß und man kann das Badezimmer nicht abschließen.

Am Donnerstag Morgen gaben uns die Eltern Lunchpakete mit in die Schule. In der Schule angekommen erwartete uns schon der erste Test. Dieser hatte keine Auswirkungen auf den Unterricht und war lediglich dazu da, damit die Lehrer uns einschätzen können.

Unser Social Programme Guide heisst Phil. Er hat immer ein Kapperl auf. Man versteht sein Englisch wirklich sehr gut, da er laut und deutlich spricht. Mit Phil machten wir gestern eine Stadtbesichtigung. Es war windig und regnerisch, aber wir waren bester Laune. Er hat uns auch das Meer gezeigt. Es waren wirklich alle unten beim Meer und wir hatten sehr viel Spass trotz schlechten Wetters. Vicktoria.S wollte unbedingt eine Schlammschlacht machen, aber alle lehnten ab.
Phil zeigte uns auch noch etwas sehr wichtiges fur uns: namlich McDonald`s und KFC. Morgen geht es ab nach London und wir sind schon sehr gespannt.
See you ALEX & BENJI :)

 

Am Abend nach dem Abendessen gingen wir alle Bowling spielen. Die meisten von uns spielten Bowling und ein paar Billiard . Das war ein riesen Spass. Christopher, Daniel,Schmitzi und Ich spielten in verschiedenen Teams und jeder hat einmal  gewonnen. Heute sitzen wir den ganzen Tag in der Schule und wir freuen uns schon riesig auf den Ausflug nach London, der morgen stattfindet.devil

Beinahe schon eine Tradition - unsere Sommersportwoche in Illmitz.
So kann man im Video (HOL Gerhard Ribing) die Schülerinnen und Schüler der jetzigen 1. Klassen in Erwartung der Sommersportwoche sehen -
und die Schüler der jetzigen 4. Klassen bei ihrer Sommersportwoche vor 4 Jahren.

Schauen Sie sich das an ......!

Eine erste Bildergalerie nach der Rückkehr -
weitere Bilder folgen!

 

Wir trafen uns um 8:20 beim Bahnhof in Worthing. Von dort aus fuhren wir mit dem Zug nach London; es dauerte 1:30 min. Als wir endlich angekommen waren, gingen wir zum Buckinham Palace. Dort waren sehr viele Menschen. Danach sahen wir das Changing of the Guard. Danach sind wir zum Houses of Parliament gegangen. Am Nachmittag sahen wir am Trafalgersquare  viele BVB Fans. Und zum Schluss waren wir im Covent Garden shoppen. cool

Patrick Nolz

 

Solche Katzen haben Sie noch nie gesehen -
kunstvoll von unseren Schülerinnen und Schülern
unter Anleitung von HOL Ursula Pfabigan bemalt:

 


Eine Querverbindung zwischen
Deutsch und Kochen
gab es heute in den zweiten Klassen  -
aber sehen Sie selbst:

Die erste größere Bilder-Lieferung von der England-Woche der 4. Klassen ist eingetroffen:

Patrick Nolz hat fleißig fotografiert und seine Bilder zur Verfügung gestellt.

Eine Auswahl von 59 Bildern sehen Sie hier:

 

Weitere Bilder (von Ralph Neumayer fotografiert):

Ein gelungenes Klassentreffen  ....

Die 4b (Klassenvorständin HOL Irene Cantele) des Schuljahres 1992/93 traf sich nach 20 Jahren am 14. Juni zu einem Klassentreffen.

Übrigens: Klassenlisten aller Abschlussklassen unserer Schule finden sich unter

schule - grundsätzliches - geschichte - schüler

....und hoffentlich bald auch Bilder .....

Im Physikunterricht wurden die 4 Takte eines Ottomotors mit dem kostenlosen Programm 

"Pivot Stickfigure Animator" nachgestellt. Hier die Animation von Lisa Svoboda und Fiona Uher (3b).

In ihrem letzten Projekt dieses Schuljahres beschäftigten sich die 2. Klassen mit "Indien". Ein Besuch der Ausstellung "Das Indien der Maharadschas" in der Schallaburg sowie die szenische und handwerkliche Aufarbeitung des Gesehenen und Gelernten standen dabei im Mittelpunkt.

Im Projekt der 1. Klassen ging es unter anderem auch um Europas Länder und Hauptstädte. Dabei wurde auch (von HOL Ribing) ein Video produziert.

Zu sehen sind

=> StopMotion Video mit den Länderflaggen

=> Animierte Radreise durch die Hauptstädte (Animation von Anika Wimmer)

Am 13.5. wurde von den Schülern des Wahlpflichtfaches Mathematik-Naturwissenschaften eine physikalisch-chemische Wasseranalyse des Laabenbaches vorgenommen.

An 7  Messpunkten ( beginnend in Laaben, Sportplatz bis zum EVN-Damm Neulengbach)

wurden mit industriellen Standardmethoden Wasserparameter untersucht.

Zur Analyse

Zum Abschluss des Schuljahres am Donnerstag, 27. Juni wurden die Urkunden und Preise der BIKEline übergeben und die 4. Klassen boten  einen Rückblick auf 4 Jahre Mittelschule.

Login/Logout

kontakt

NMS Altlengbach Laabental

3033 Altlengbach

Linden 3

02774/2400

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!